Abschied vom Kindergarten Hof Langenmoor

Dreißig Jahre in einem Beruf, das ist heutzutage selten geworden. Und dann auch noch dreißig Jahre bei demselben Arbeitgeber – fast unmöglich! Monika Heuss-Hall hat das geschafft. Die Erzieherin im Kindergarten Hof Langenmoor hatte jetzt ihren letzten Arbeitstag und wurde von etwa fünfzig Kindern und Eltern verabschiedet.

Der Vorstand des Trägervereins hatte die ehemaligen Eltern angeschrieben und um Mithilfe bei einem schönen Geschenk gebeten: Aus Briefen, Fotos und Filmclips entstand ein Video, in dem an die Kindergartenzeit erinnert wird. In bunter Reihenfolge laufen die Bilder auf einem digitalen Bilderrahmen. Wechselnd stehen Kinder und Erwachsene davor und überlegen „Wer ist das denn?“ oder „Ach, die waren auch hier?!“.

Ein anderes Geschenk bleibt vor Ort: Die Bank, deren Rückenlehne aus dem Namensschild des ehemaligen großen Spielbootes gefertigt wurde. Das Boot, welches einst von Kindergarteneltern in vielen Arbeitsstunden selbst gebaut wurde, ist mittlerweile unsicher geworden und genügt nicht mehr den Auflagen für Spielgeräte an einer Kindertagesstätte. Das Namensschild von „Mo Ma“ – ein Kürzel der Vornamen der Erzieherinnen MOnika und MArianne – kehrt auf diese Weise zurück. Wenn Monika Heuss-Hall die Kinder besuchen kommt, wird das ihr Sitzplatz sein.

Draußen gibt es dann von den Kindern und Erwachsenen ein Ständchen, untermalt mit Gitarrenklängen: „Immer wieder kommt ein neuer Frühling. […] Und die Moni freut sich schon lange auf ihren Ruhestand. Denn jetzt heißt es neu anfangen…“ Danach wartet ein buntes Buffet mit Schokoküssen, Schokoladenriegeln, Obst- und Gemüseschnitzen bis hin zu Kuchen.

Monika Heuss-Hall steht nicht gerne so im Mittelpunkt wie heute. Ein paar Worte muss sie trotzdem sagen: „Ich sage immer, ihr Kinder seid das Kostbarste auf der Welt, kostbarer als Gold und Edelsteine. Und ihr Eltern seid das auch!“

Über den Kindergarten Hof Langenmoor: Gegründet wurde er 1983 als privater Spielkreis. Daraus wurde im April 1985 ein eingetragener Verein. Monika Heuss-Hall kam im Dezember 1990 dazu. Mit ihrer Kollegin Marianne Lange bildete sie 23 Jahre ein Team. 2012 wurde das Gebäude um einen Anbau für eine Krippengruppe erweitert. Der Träger des Kindergartens ist ein Elternverein. Alle Eltern werden in den Kindergartenalltag einbezogen, wer nur sein Kind abgeben will, ist hier fehl am Platze. Der Umgang miteinander ist ausgesprochen familiär. Das Motto von Hof Langenmoor lautet „Weniger ist mehr“. Das Erziehungskonzept legt viel Wert auf Freies Spielen. http://www.hof-langenmoor.de/

23 Jahre lang ein Team: Monika Heuss-Hall (links) und Marianne Lange (rechts)

Ein Kommentar zu „Abschied vom Kindergarten Hof Langenmoor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s